Müllaktion der 4a

Die Klasse 4a möchte euch heute etwas über das Thema Müll in der Umwelt berichten. Lisa und Rieke haben auf ihrem Schulweg immer wieder beobachtet, dass Müll einfach auf den Boden geworfen wurde. Dagegen wollten wir etwas tun. Wir haben das Problem in unser Klassenratsbuch geschrieben. Im Klassenrat haben wir darüber gesprochen, was es für die Umwelt, für die Tiere und für uns bedeutet, wenn wir den Müll einfach in die Natur werfen. Davon möchten wir euch nun berichten. Denn jedes Jahr werden viele Tonnen Müll einfach in der Natur abgeladen. Das ist eine große Gefahr für die Tiere. Sie können sich an den scharfen Kanten verletzten oder den Müll sogar fressen. Glasmüll im Wald ist einer der Hauptursachen von Waldbränden.

Besonders gefährlich ist Sondermüll, der mit Schadstoffen belastet ist. Dazu gehören z.B. Farbreste oder Elektrogeräte. Diese werden ins Grundwasser oder in Flüsse gespült und gelangen über kurz oder lang ins Meer.

Die Meerestiere verletzten und verheddern sich in dem Müll. Viele Tiere fressen den Müll sogar. Das ist nicht nur für die Tiere, sondern auch für uns Menschen gefährlich.

Nach einiger Zeit zerfällt zum Beispiel der Plastikmüll zu kleinen Teilen. Diese Teile sind so klein, dass man sie mit dem Auge gar nicht sehen kann. Die Fische fressen davon und nehmen die ungesunden Plastikteile auf. Wenn wir nun z.B. Fischstäbchen essen, dann kommt der Plastikmüll darüber auch in unsere Körper. Das ist sehr ungesund.

Gemeinsam haben wir nach Lösungen gesucht. Im Klassenrat haben wir beschlossen, dass wir eine Klassenratsstunde opfern wollen, um Müll zu sammeln.

In einer Schulstunde haben wir vier große gelbe Säcke voller Müll eingesammelt. Darunter waren Flaschen, Schuhe, Plastikbecher, Kaffeebecher, Tüten und vieles mehr.

Habt ihr Lust uns zu helfen? Wir haben noch ein paar Tipps für euch.  Denkt daran: Müll gehört in den Mülleimer und nicht in die Natur.  Wenn ihr Müll entdeckt, dann hebt ihn auf und werft ihn in den Mülleimer.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust euch im Klassenrat etwas zu überlegen, wie wir unsere Umwelt schützen können. Wir wünschen euch dabei viel Spaß.