Klassenreise nach Wilsede

„Lernen mit Kopf, Herz, und Hand“

Dieses Zitat von Pestalozzi kann man auf dem Hillmershof in Wilsede hautnah erleben. Wir durften den Schulbauernhof im August 3 Tage besuchen und dabei vielfältige Erfahrungen machen. Da das Dorf Wilsede mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide liegt, mussten wir vom Parkplatz Undeloh zu Fuß nach Wilsede laufen. Für unser Gepäck stand ein Shuttle-Service bereit. Bei Sonnenschein ging es über den Wilseder Berg nach Wilsede. Auf der Wanderung sammelten wir fleißig Insekten, kletterten auf Bäume, staunten über einen Bienenzaun und lernten den Wachholder, als ein typisches  Gewächs der Heide kennen. Bevor wir auf dem Berg die schöne Aussicht genossen, stärkten wir uns bei einem Picknick im Wald.  Während des Aufenthalts wurden wir in feste Teams aufgeteilt und durchliefen verschiedene Arbeitsgruppen. So übernahmen wir als Team verschiedene Aufgaben in der Küche, im Garten, im Stall, auf dem Acker und am Bienenzaun. Dabei ging es um echte Arbeit, wie Füttern der Tiere, Ausmisten, Einlagern von Korn, Ernten, Kochen und Backen. Aber wir haben nicht nur fleißig gearbeitet, sondern hatten bei einer Nachwanderung mit allen Sinnen, beim Lagerfeuer und Stockbrot sowie beim Spielen im Naturgarten und Insekten fangen viel Spaß. Ein besonderes Erlebnis war die Geburt zweier Kälbchen, die wir in den 3 Tagen auch betreuen durften. Leider ging es am Freitag schon wieder zu Fuß zurück nach Undeloh.

Klasse 3c mit Frau Kröger & Frau Stein-Matthies